Kaffeevollautomaten Test

Die Besten automatische Kaffeemaschinen zeigen sich in der Handhabung.

  • border_color Aktualisiert am: 22. Juni 2016
  • replay Original vom: 4. Dezember 2014
  • tag_faces Author: Sesch

In unserem Kaffeevollautomaten Test finden Sie die 10 besten automatischen Kaffeemaschinen

Kaffeevollautomaten Test - Beste automatische KaffeemaschinenEin Morgen ohne Kaffee, ist für die meisten von uns eine Katastrophe. Man wird nur richtig wach wenn man einen frischen Kaffee getrunken hat. Dafür müssen Sie nicht extra zum nächsten Café rennen. In unserem Kaffeevollautomat Test, hat sich gezeigt, dass der Kaffeegenuss für zu Hause kein Vermögen kosten muss.

Kaffeevollautomaten günstig kaufen

Wer eine Kaffeemaschine nur nach dem Preis gekauft hat und dachte, dass je höher der Preis, desto besser die Maschine, stellte fest, dass dies nicht der Fall ist. Es gibt viele Geräte da draußen, die sehr gut sind und das Preisschild nicht astronomisch ist. Stellen Sie sich selbst eine Frage: Brauche ich ein Luxusmodell für 800€, oder kann ich mit der Standardvariante genauso guten Kaffee brühen?

Die Antwort ist: ja.

Fast alle heutigen Kaffeevollautomaten haben ein eingebautes Mahlwerk, es gibt auch andere, die ein Computersystem eingebaut haben, dass alle Aufgaben automatisiert, Ihr Kaffee kann also am Morgen fertig zum Mitnehmen sein. Ein Kaffeevollautomat kann Ihren Kaffee wieder aufwärmen, eine oder viele Tassen zur gleichen Zeit brauen. Es gibt heute so viele automatische Kaffeemaschinen von Dutzenden Herstellern da draußen, dass es kein Problem sein sollte den richtigen zu finden. Die bekanntesten Hersteller sind DeLonghi, Saeco und Krups.

Kaffeevollautomaten Test – Worauf achten?

Es gibt ein paar Grundfunktionen auf die Sie achten sollten wenn Sie einen Kaffeevollautomaten auswählen und manche Luxusfunktionen, die Ihnen eventuell eine besser schmeckende Tasse Kaffee zubereiten, können Sie Ignorieren.

Mahlwerk

Die meisten Kaffeevollautomaten haben ein eingebautes Mahlwerk, dass mit den meisten guten Kaffeemühlen mithalten kann, mit verscheiden Mahlstufen, damit Sie selbst entscheiden können wie Ihr Kaffee sein soll von grob bis fein. Je nach Hersteller und Modell kann der Mahlgrad in vielen oder wenigen Stufen oder sogar ganz stufenlos eingestellt werden.

Brüheinheit

Die Brüheinheit ist das Herzstück eines jeden Kaffeevollautomaten. Dort wird der Kaffee auf Ihre gewünschte Stärke zubereitet. Zur leichten Reinigung sollten Sie darauf achten, dass Sie die Brüheinheit entnehmen können.

Milchschaum

Ist eigentlich schon Standard, aber es gibt noch einige Modelle ohne Milchaufschäumer.  Hier müssen Sie selbst entscheiden ob Sie für ein günstigeres Gerät auf einen Kaffee ohne Milchschaum verzichten können oder wollen.

Tassenanzahl und Höhe

Da nicht alle Tassen gleich groß sind und die gleiche Höhe haben und Sie öfters einen großen Kaffee brauchen, sollten Sie schauen das Ihr Kaffeevollautomat eine verstellbare Tassenhöhe hat. Die meisten automatischen Kaffeemaschinen können gleichzeitig zwei Tassen auf einmal brauen.

Reinigung

Hier gilt einen Regel. Umso mehr Teile der Maschinen herausnehmbar sind umso einfacher kann man diese gründlich reinigen. Zwar haben viele Kaffeevollautomaten eine Reinigungsfunktion, trotzdem muss das Gerät von Zeit zu Zeit manuell sauber gemacht werden, damit der Kaffee nicht an Qualität verliert.

Fazit

Natürlich sind Kaffeevollautomaten keine kleine Anschaffung. Aber man kann eine gute Maschine schon für ca. 300€ erwerben. Es sind also keine 800€ nötig um einen guten Kaffee zu genießen. Einfach nur auf die wichtigen Sachen achten und sparen. Alternativ können Sie auch eine Espressomaschine  kaufen, diese sind eine gute und günstigere Variante.